Courtage / Maklerprovision

Die Courtage (bzw. Maklerprovision) ist der Lohn des Maklers. Die weitverbreitete Meinung ist, dass Immobilienmakler viel zu hoch bezahlt sind. Doch wer weiß eigentlich im Detail, welche Aufgaben alles zum Themengebiet des Maklers gehören? Und wie viel Geld landet am Ende tatsächlich in der Tasche des Immobilienmaklers?

Zunächst eine Definition: Die beim Abschluss eines Mietvertrages oder bei der erfolgreichen Vermittlung eines Kaufvertrages zu zahlende Courtage, auch Provision genannt, ist der Lohn des Maklers. Wie hoch die zu zahlende Courtage ist, hängt von individuellen Absprachen ab, und auch wer letztlich die Courtage zu zahlen hat, Käufer bzw. Mieter oder Verkäufer bzw. Vermieter, ist unterschiedlich. Allgemein bleibt zu sagen, dass im Regelfall die Courtage 5% vom Kaufpreis beträgt. Im Vermietungsgeschäft ist die Provision vom Gesetzgeber auf maximal zwei Monatskaltmieten begrenzt (vgl. § 2 Abs. 3 WoVermRG - Wohnraumvermittlungsgesetz).

Natürlich kann es sein, dass der Makler sein Geld relativ schnell und auch einfach verdient hat - im Normalfall muss aber auch ein Makler für sein Geld arbeiten. Denn kein Objekt verkauft bzw. vermietet sich schon nach einem einzigen Termin. Im Vorfeld muss der Makler das Objekt aufnehmen, ein aussagekräftiges Exposé erstellen und ggf. die bereits vorgemerkten Kunden überprüfen, ob das Objekt die Suchkriterien erfüllt.

Sollte die Immobilie auf keinen der bereits bekannten Kunden passen, muss der Makler es in Zeitungen und auch im Internet weiteren Interessenten anbieten. Alle diese Kosten (Zeitungswerbung, Präsentation im Internet, evtl. Mailings, Stundenlohn des Maklers für Exposéerstellung etc.) müssen letztlich von der erhaltenen Courtage abgezogen werden, um zu ermitteln, wie viel der Makler wirklich an einem Objekt verdient hat. Denn schließlich muss der Immobilienmakler auch ein Büro bezahlen, sein eigenes Gehalt am Monatsende überweisen, ggf. Mitarbeiter bezahlen und die alltäglichen Kosten wie Porto, Strom usw. von der übrig gebliebenen Courtage bestreiten.

Immobilienmakler

Immobilienmakler Begriffe