Luxusimmobilienmakler

Luxusimmobilienmakler zu werden ist nicht einfach. Vielmehr muss man sich durch Erfahrung, gute Marktkenntnis, seriöses Auftreten und bekanntermaßen einwandfreie Geschäfte zum Luxusimmobilienmakler entwickeln.

Und auch sonst ist das Geschäft eines Luxusimmobilienmaklers nicht mit dem "normaler" privaten oder gewerblichen Makler vergleichbar. Wohingegen Makler, die gewöhnliche Wohn- oder Gewerbeimmobilien vermitteln, oft mehrere erfolgreiche Abschlüsse pro Monat erzielen können, vermitteln Luxusimmobilienmakler in mehreren Monaten gerade mal ein einziges Objekt. Auch mit diesem seltenen Erfolgserlebnis muss ein Luxusimmobilienmakler zurechtkommen, ohne die Motivation an seiner Arbeit zu verlieren.

Luxusimmobilien gibt es bekanntermaßen nicht wie Sand am Meer, deshalb können es nur die besten Makler schaffen, sich in diesem Bereich einen Namen zu machen. Das geht heutzutage fast ausschließlich über gute Empfehlungen und ohne Patzer.

Im Gegensatz zu den Wohnimmobilien, die hauptsächlich als Altersvorsorge gekauft werden, kaufen die Kunden eines Luxusimmobilienmakler Objekte aus Prestigegründen, und/oder weil sie einfach gefallen. Und da der Kaufpreis einer einzigen Immobilie hier regelmäßig mehrere Millionen Euro beträgt, bedarf es wesentlich mehr Bedenkzeit käuferseits und auch wesentlich mehr Vorbereitungszeit maklerseits. Alles muss dem Niveau eines zukünftigen Käufers entsprechen, das beginnt bei den Exposéunterlagen, geht über das Erscheinungsbild des Maklers selbst und hört auf beim lückenlosen Fachwissen des Maklers, das letztlich keine Fragen offen lassen darf.

Der Makler verdient bei der Vermittlung einer einzigen Luxusimmobilie oft eine Provision im hohen fünf- bis sechsstelligen Bereich und genau diesen Wert muss seine gesamte Präsenz widerspiegeln.

Neben den vielen Vorteilen, die das Business eines Luxusimmobilienmaklers mit sich bringt, gibt es auch einige Nachteile. So befinden sich die Objekte im Luxusbereich oft in den Metropolen weltweit, ein Makler in diesem Segment ist also unter Umständen viel unterwegs. Außerdem muss er sich mit den rechtlichen Vorschriften und Vorgehensweisen in dem jeweiligen Land bestens auskennen, um den Käufer optimal beraten zu können. Fehler darf sich ein wirklich erfolgreicher Luxusimmobilienmakler nicht erlauben.

Immobilienmakler

Immobilienmakler Begriffe